LUX IN TENEBRIS
Oratorium für den Frieden

Zum Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges und den Frieden, der sich im Mai 2020 zum 75. Mal jährt, wird im Kölner Dom das Oratorium „Lux in Tenebris“ von Helge Burggrabe aufgeführt. Lichtkunst, Chöre, Solisten, Streicher, Percussion und Bibeltexte verschmelzen mit Lyrik, vorgetragen von Julia Jentsch, und Bildern des zerstörten Kölner Domes zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk. Ein Werk über Krieg und die Sehnsucht nach Frieden, das die Vision eines anderen Miteinanders entwickelt und so Mut macht und Hoffnung gibt. 

Großes Ensemble

Mehr als 150 Künstler wirken an diesem Großprojekt mit, darunter die Domkantorei und der Mädchenchor am Kölner Dom, die Schola der Berliner Domkantorei und das Vokalensemble “De Wijngaard” aus Brügge, die Gesangssolisten Ingeborg Schilling (Sopran), Anne Bierwirth (Alt), Maximilian Fieth (Tenor) und Manfred Bittner (Bass), die Domorganisten Winfried Bönig und Ignace Michiels (Brügge), das Perkussion-Ensemble Elbtonal sowie Orchestermusiker des NRKO Köln. Die musikalische Leitung hat Domkantor Winfried Krane. 

Als Sprecherin konnte die bekannte Film-Schauspielerin Julia Jentsch gewonnen werden. 

Licht und Video

Die Video- und Lichtgestaltung liegt in den Händen von Michael Suhr, der seit 10 Jahren die Kulturprojekte von Helge Burggrabe visuell umsetzt. Er wird die Architektur des Domes in Abstimmung zur Musik und zur Handlung des Oratoriums in verschiedensten Farbnuancen und -temperaturen akzentuieren und Bilder des zerstörten Kölns als Projektionen zum Einsatz bringen.

Nähere Informationen zu den Tickets und Begleitveranstaltungen (Werkeinführungen am 7.5. und 8.5. jeweils von 14-17 Uhr) folgen im Januar 2020.

Livestream

Das Konzert wird live auf den Domplatz und per Livestream im Internet übertragen.

Hinweis: Das Konzert wird am 8. Mai 2020 ein weiteres Mal aufgeführt. Dank des Livestreams besteht dann als Kulturveranstalter, Einrichtung, Pfarrgemeinde, Kirche oder auch Privatperson die Möglichkeit, das Kölner Konzert am 8. Mai per Beamer und Leinwand in einem eigenen Kultur-, Kino- oder Theatersaal, in einer Kirche oder im Gemeindehaus zu übertragen. Denkbar ist auch, diese Live-Übertragung einzubetten in eine eigene Gedenkveranstaltung (Vortrag, Andacht, Gottesdienst, Gesprächsrunde u.ä.). Interessierte melden sich bitte gerne bei uns unter kontakt@burggrabe.de.

Ort
Kölner Dom

Kategorie(n)

Datum: 07.05.2020 Uhrzeit: 21:00 - 23:00

Lade Karte ...