HAGIOS – Gesungenes Gebet
Mitsingkonzert im Kölner Dom zum Innehalten, Lauschen und Mitsingen

Aufgrund der großen Resonanz in den vergangenen Jahren wird ein weiterer HAGIOS-Liederabend im Kölner Dom stattfinden. HAGIOS ist ein neuartiges Mitsingprojekt, das von kontemplativer Stille bis zu kraftvollem, vielstimmigem Gesang reicht. Es braucht dazu nur die eigene Stimme und die Vorfreude auf das Erlebnis, gemeinsam mit vielen anderen Menschen den Kölner Dom in einen großen Klangraum zu verwandeln. Gesungen werden schnell zu erlernende geistliche Kanons und Gesänge aus dem neuen und erweiterten HAGIOS-Zyklus von Helge Burggrabe.

Helge Burggrabe realisierte bereits viele innovative Kulturprojekte in großen Sakralräumen, im Kölner Dom wurden von der Dommusik bereits seine Oratorien „Stella Maris“, „Jehoschua“ und im September 2022 zum Domjubiläum das „Dreikönigsoratorium“ aufgeführt. Mit dem Projekt „HAGIOS – Gesungenes Gebet“ verfolgt er jedoch die Idee, dass jeder Mensch singen kann: „Das Singen ist die eigentliche Muttersprache aller Menschen“ (Yehudi Menuhin). In diesem Sinne steht nicht die Perfektion, sondern die Freude am gemeinsamen Gesang im Mittelpunkt: Jede und jeder ist herzlich willkommen, es gibt an diesem Abend keine falschen Töne!

Leitung: Helge Burggrabe
Lichtgestaltung: Michael Suhr

Hinweise: Das Mitbringen von Koffern, Reistaschen, Wanderrucksäcken oder eigenen Sitzgelegenheiten ist aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Ab 20.15 Uhr ist Einlass über das Dom-Hauptportal. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Veranstalter: Erzbistum Köln, unterstützt von dem Förderverein musica innova e.V.

Einstimmung: Kurzfilm „Pace e bene“, der Friedensgruß des Franziskus

Ort
Kölner Dom

Kategorie(n)

Datum: 18.11.2022 Uhrzeit: 21:00 - 22:30

Lade Karte ...