Dreikönigsoratorium Kölner Dom

DREIKÖNIGSORATORIUM Kölner Dom

Ab sofort sind Tickets erhältlich für die Uraufführung des Dreikönigsoratoriums von Komponist Helge Burggrabe am 15. und 16. September 2022. Das neu geschaffene Oratorium, ein Auftragswerk für das Kölner Domjubiläum „700 Jahre Chorweihe“, ist eine Hommage an den Kölner Dom und erzählt von der sagenumwobenen Wanderung der Heiligen Drei Könige nach Bethlehem zur Geburt Jesu und der Rückkehr in ihre Heimat. Dafür verknüpfte Helge Burggrabe Bibelstellen mit poetischen Texten und vertonte sie zu einer bildreichen Musik für Solisten, Chöre und Orchester. Zugleich geht es um fundamentale Glaubensfragen in der heutigen Zeit, vom Aufbruch des Herzens und der Sehnsucht nach Licht und Orientierung, über Herausforderungen, Widrigkeiten und Verirrungen auf dem Weg bis zum An-kommen und Berührt-Werden im Herzen durch Gottes Gegenwart.

Mitwirkende sind der Kölner Domchor, der Mädchenchor am Kölner Dom, das Vokalensemble Kölner Dom, das Kölner Kammerorchester und Solisten wie Elvira Bill (Alt) und die Filmschauspielerin Anna Schudt. Die Gesamtleitung liegt bei Domkapellmeister Eberhard Metternich.

Kostenlose Zugangskarten für das Dreikönigsoratorium im Kölner Dom sind ab sofort hier erhältlich. Ab 15. August wird es zudem möglich sein, unter www.domforum.de kostenlose Tickets zu buchen für einstündige Werkeinführungen mit Helge Burggrabe am 15.9. und 16.9., jeweils von 17 bis 18 Uhr. Ein Angebot des Katholischen Bildungswerkes Köln.

Wer noch tiefer in das Werk eintauchen möchte, ist zu einem ausführlichen Begleitprogramm des Fördervereins musica innova e.V. eingeladen, das vom 15.9. (10.45 Uhr) bis 16.9. (11.30 Uhr) in der Karl Rahner Akademie in Köln mit dem Komponisten Helge Burggrabe und weiteren Referenten stattfinden wird. Nähere Informationen bietet die Ausschreibung (Bitte anklicken). Aufgrund großer Nachfrage sind hierfür nur noch wenige freie Plätze.