Nur wer die Sehnsucht kennt
Musikalisch-literarisches Konzert mit Helge Burggrabe (Flöten) und Christof Fankhauser (Klavier)
Mit einem Mosaik aus Musik, Lyrik und Kurzgeschichten wird das Publikum entführt in das weite Feld der Sehnsucht und der Liebe mit allen Schattierungen, Höhen und Tiefen. Dabei bewegt sich die Musik für Flöte und Klavier zwischen Bach und Tango, Klassik und Improvisation und verbindet sich mit Gedichten von Johann Wolfgang von Goethe, Hilde Domin, Rainer Maria Rilke, Mascha Kaleko und Texten von Ernesto Cardenal, Mechthild von Magdeburg und dem persischen Mystiker Rumi. Teils lebendig, verspielt und tänzerisch, teils besinnlich und meditativ greift die Musik Gesagtes auf und lässt es in musikalischen Bildern weiterklingen. Ein Abend, der zum Verweilen und Innehalten einlädt.

Karten an der Abendkasse ab 19.30 Uhr für 18 Euro
Hinweis: Dieses öffentliche Konzert findet anlässlich des interdisziplinären Symposiums “LIEBE – Der Stoff  der die Welt zusammenhält?!” statt. Für Teilnehmer des Symposiums ist der Eintritt frei. Informationen zum Symposium unter www.gottimalltag.de. Ausführliches Tagungsprogramm zum Herunterladen: Symposium

Ort
Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt

Kategorie(n)

Datum: 24.02.2018 Uhrzeit: 20:15 - 21:30

Lade Karte ...