Der Sehnsucht Raum geben

Die 2. Jerichower Klosternacht am 30. August 2014 stand unter dem Thema “Sehnsucht” und lockte wieder viele Menschen in die romanische Klosteranlage. In Kerzenlicht getaucht entstand in den alten Gemäuern eine kostbare Atmosphäre mit Stille, Musik und Wort. Mitwirkende waren neben Initiator Helge Burggrabe (Flöten) die Theologe Friedrich Schorlemmer und Christof Enders, der Pianist Christof Fankhauser, das Vokalensemble Elbcanto und die Gongspielerin Inka Oelmann.

LUX IN TENEBRIS – Vorverkauf läuft

Der Kartenvorverkauf für LUX IN TENEBRIS (Licht in der Finsternis), das neue Oratorium von Helge Burggrabe, hat begonnen. Diese Hommage an den Hildesheimer Dom mit Klang, Text und Licht ist eine Auftragskomposition zum 1200-Jahr-Jubiläum des Bistums Hildesheim und wird vom 14. bis 17. Mai 2015 aufgeführt. Neben den Chören der Hildesheimer Dommusik wirken namhafte Solisten, Instrumentalisten und die Schauspielerin Martina Gedeck mit. Wer diese Aufführungen nicht verpassen möchte, sollte sich jetzt Karten sichern unter www.tickets.bistum-hildesheim.de.
In den Tagen 13.-15. Mai 2015 ermöglicht zudem ein Sonderseminar mit Werkeinführung, Künstlergespräch, Domführung und Blicken hinter die Kulissen ein Eintauchen in das neue Werk und die besondere Atmosphäre rund um die Uraufführung. Die Anmeldung läuft ebenfalls, nähere Informationen bietet die nachfolgende PDF-Datei.

LUX IN TENEBRIS.Sonderseminar.kl

JAHRESPROGRAMM 2014-2015

Das neue Jahresprogramm 2014-2015 mit allen Seminaren, Chartresreisen und Konzerten von Helge Burggrabe ist fertig gestellt. Sie sind herzlich eingeladen zur 2. Jerichower Klosternacht, zu den Fischerhuder Liedernächten und zu Seminaren in der Hamburger Kirche der Stille und in den Klöstern von Kappel (CH), Heiligkreuztal und Jerichow.

Da alle Chartresreisen 2014 ausgebucht sind, werden hiermit die Reisetermine 2015 ausgeschrieben. Eine frühzeitige Anmeldung zu den Seminaren und Reisen wird empfohlen, da die Teilnehmerzahl jeweils begrenzt ist. Nachfolgend können Sie das Programm als PDF-Datei heruntergeladen.

BURGGRABE, Programm2014-2015

STELLA MARIS FOUNDATION

Neugründung einer Chartres-Stiftung! Mit dem Ziel, weitere Aufführungen des als Hommage an die Kathedrale komponierten Werkes Stella Maris zu ermöglichen und damit ein Stück weit die Ideenwelt von Chartres auf Reisen zu schicken, wurde nun die Kulturstiftung Stella Maris Foundation gegründet.
Wer Sie sich der Kathedrale von Chartres und dem Oratorium Stella Maris verbunden fühlt und die Arbeit der Stiftung unterstützen möchte, kann dies auf unterschiedliche Weise tun. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihr Engagement!
Ausführliche Informationen sind unter www.stellamarisfoundation.com zu finden. Kontaktadresse: Margret Schenk, Schellingstr. 8, D 30625 Hannover, Mail: schenk@stellamarisfoundation.com

FISCHERHUDE “verzaubert” Oldenburg

Nach der erfolgreichen Premiere 2013 in Fischerhude war das Jahreszeiten-Konzert mit Musik, Lyrik und Gemälde-Projektionen am 9. Februar in der Oldenburger Kreuzkirche zu erleben. 250 Besucher ließen sich mitnehmen auf die poetische Reise und zeigten sich begeistert von der Hommage an das Künstlerdorf Fischerhude. Mitwirkende waren Helge Burggrabe (Flöten, Konzept), Christof Fankhauser (Klavier), Anna Yeginer (Rezitation) und Michael Suhr (Licht, Projektion).

JAHRESZEITEN-KONZERT in Oldenburg

Nach der erfolgreichen Premiere 2013 in Fischerhude mit zwei ausverkauften Konzerten wird die poetische Reise durch die Jahreszeiten mit Musik, Lyrik und Gemälde-Projektionen am 9. Februar 2014 um 17 Uhr in der Oldenburger Kreuzkirche zu erleben sein. Mitwirkende sind Helge Burggrabe (Flöten, Konzept), Christof Fankhauser (Klavier), Anna Yeginer (Rezitation) und Michael Suhr (Licht, Projektion).
Ein stimmungsvoller Abend, den man nicht verpassen sollte!
Ab sofort sind Karten im Vorverkauf erhältlich: In Oldenburg im Musikhaus Kötter und in der Buchhandlung Thye, in Fischerhude in der Dorfbuchhandlung und als Vorbestellung unter der Telefonnummer 04486-9378847.
Weitere Informationen in nachfolgender PDF-Datei.

JAHRESZEITENKONZERT14.Oldenburg.Flyer

JAHRESPROGRAMM 2014

Das neue Jahresprogramm 2014 mit allen Seminaren, Chartresreisen und Konzerten von Helge Burggrabe ist fertig gestellt. Sie sind herzlich eingeladen zu Seminaren in der Hamburger Kirche der Stille und der Heidelberger Heiliggeistkirche und in den Klöstern von Jerichow, Kappel (CH) und Heiligkreuztal.

Aufgrund der Resonanz wird es 2014 sechs einwöchige Reisen zur Kathedrale von Chartres und eine Reise nach Cortona/Assisi geben. Eine frühzeitige Anmeldung zu den Seminaren und Reisen wird empfohlen, da die Teilnehmerzahl jeweils begrenzt ist. Nachfolgend können Sie das Programm als PDF-Datei heruntergeladen.

BURGGRABE, Programm2014

WASSERKONZERT in der Schweiz

Am 21. September 2013 um 20.30 Uhr findet in der romanischen Klosterkirche Kappel bei Zürich die Schweizer Erstaufführung des WASSERKONZERTES statt. In Resonanz auf die Musik von Helge Burggrabe, Geraldine Zeller, Olivia Jeremias und Claus Bantzer entstehen live vor den Augen des Publikums poetische WasserKlangBildern des Künstlers Alexander Lauterwasser. Die Lichttechnik liegt in den bewährten Händen von Michael Suhr. Um 19.45 Uhr gibt Alexander Lauterwasser eine Einführung in seine Wasserkunst.
Karten gibt es unter www.klosterkappel.ch.

WASSERKONZERT.Kappel.Handzettel

ENGEL-KONZERT in Königslutter

Am 14. September 2013 wird im Kaiserdom Königslutter ein ungewöhnliches Konzertprojekt zum Thema ENGEL mit Musik, Texten und Farb-Metamorphosen stattfinden. Das Konzept stammt von Helge Burggrabe, der mit seinen Flöten seit Längerem wieder mit dem langjährigen Schweizer Duopartner Christof Fankhauser am Klavier zu hören sein wird. Weitere Mitwirkende sind die Leipziger Schauspielerin Corinna Waldbauer, das Hamburger Vokalensemble Elbcanto und der deutsch-französische Glaskünstler Udo Zembok (Video-Projektion). Karten unter www.reservix.deund an der Abendkasse.

ENGEL-KONZERT.Koenigslutter.Flyer

1. KLOSTERNACHT ein Erfolg

Am 31. August 2013 fand zum ersten Mal die Jerichower Klosternacht statt und Vieles spricht dafür, dass damit eine interessante Tradition begonnen haben könnte. Die Klosternacht war jedenfalls mit 300 Besuchern ausverkauft und für Helge Burggrabe als Initiator und Leiter des Abends ging – wie auch für die Veranstalter von der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stiftung Kloster Jerichow – ein Traum in Erfüllung: Die wunderschöne romanische Klosteranlage mit Musik, Stille und inhaltlichen Impulsen in ihrer ursprünglichen Bedeutung als Ort der Einkehr und der Inspiration erlebbar zu machen. Mitwirkende waren zudem die Cellistin Olivia Jeremias, die Musikerin Inka Oelmann, Pfarrer Christof Enders und der Liedermacher Gerhard Schöne.

KLOSTERNACHT2013.Flyer